5ain7 ga11 . CH || i7-l3ak5. CH || g07r007.CH

Archive for September, 2009

Skype: neulich bei der Installation

by on Sep.25, 2009, under Gossip

154640% fertiggestellt…aber trotzdem noch 1h??wtf!!

endless install

endless install

Leave a Comment more...

0x2740 Fehlermeldung bei WDS unter Windows 2008 R2

by on Sep.22, 2009, under Knowledgebase, Windows 2008 Server, Windows Deployment Server

Nach der Installation der Windows Deployment Services Role (WDS) unter Windows 2008 Server R2 kommt es zu einem Konflikt, wenn sich die Installation auf einem bereits installierten DHCP-Server befindet. Der WDSSERVER-Dienst lässt sich nicht starten. Folgende Fehermeldung wird angezeigt:

Fehlerinformationen: 0x2740 – Fehler beim Erstellen des UDP-Endpunkts
Dieses Problem tritt auf, wenn folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Der DHCP-Server und dem WDS-Server werden auf demselben Computer installiert.
  • Die Option der Port 67 nicht abhören wird auf der Registerkarte DHCP aktiviert.

Es gibt 2 Methoden, um den Konflikt zu beheben:

Methode 1 im command mit dem WDSUtil.exe:
WDSUtil /set-Server /UseDhcpPorts:No

Methode2 direkt in der Windows-Bereitstellungskonsole unter den Eigenschaften des Server:

WDSUDP Error

WDSUDP Error

Leave a Comment more...

Windows 2008 & WAIK: ImageX & good 2 know

by on Sep.18, 2009, under Knowledgebase, Windows 2008 Server, Windows Deployment Server

ImageX ist ein starkes Tool, um die erstellten Startabbilder des Windows Deployment Server, welcher im 2008 Server als Rolle vorhanden ist, zu modifizieren. Um ImageX benutzen zu können, muss man sich vorgängig das WAIK (Windows Automated Installation Kit) vom Netz saugen.

mit dem Befehl:

imageX -mountrw [Pfad zum Wim-File] [Image-Number] [Mount-Pfad]

kann das Image gemountet werden. Als Beispiel:

imageX -mountrw E:\RemoteInstall\Images\W7Images\W7Klone.wim 1 c:\mount.

Kommt die Fehlermeldung: “System could not find the file specified”, dann fehlt ein vom WAIK mitgelierter Treiber. Rechtsklick mit der Maus auf die Datei %Program Files%\Windows WAIK\Tools\x86\wimfltr.inf (in meinem Fall für x86) und installieren. Dann den Mountversuch nochmals starten. Falls dann die Fehlermeldung: “Fehler beim Mounten des Images”-“Die Anforderung wird nicht unterstützt” kommt, dann liegt das daran, dass das Image nicht vom Pfad gemountet werden kann, in welchem es vom WDS automatisch abgelegt wurde. Im WDS kann man via Rechtsklick auf das Image das Abbild nach z.B. C:\Test.wim exportieren und dann sollte das mounten via:

<ImageX -mountrw c:\test.wim 1 c:\mount> klappen.
Leave a Comment more...

Windows 7: schwerwiegender Fehler bei Sysprep

by on Sep.17, 2009, under Knowledgebase, Windows 7

Beim Ausführen von Sysprep auf einer Windows 7 Maschine, kam bei mir immer die Meldung, dass

sysprep.exe /generalize /oobe /shutdown 

mit einem schwerwiegenden Fehler abgebrochen wird.

Sysprep hat komischerweise eine Konflikt mit dem Dienst “wmpnetworksvc”, welcher irgendwelche Mediendienste freigibt. Abhilfe gibt ein temporäres beenden des Dienstes mit:

net stop wmpnetworksvc

und anschliessend kann der Sysprep ohne Probleme gestartet werden.

Leave a Comment more...

VMWare Vsphere Client und Windows 7

by on Sep.10, 2009, under Knowledgebase, Virtualisierung, VMWare Clients, Windows 7

Windows 7 steht vor der Tür und viele sind schon drann, es wacker zu testen. Der Versuch den VSphere Client 4.0 auf Windows 7 zu installieren läuft ohne weiteres durch, beim Start der Applikation erscheinen jedoch die ersten Fehlermeldungen. Mit folgender Anleitung kann das .Net Framework für die Client umgangen werden, bis VMWare eine geeignete Version rausbringt:

1. VSphere Client auf Windows 7 installieren, Applikation jedoch nicht starten (WICHTIG!!)

2. Von einem NICHT Windows 7 PC die Datei System.dll kopieren

%SystemRoot%\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727\System.dl

Es handelt sich dabei um die System.dll des .Net 3.5 SP1.

3. Im nächsten Schritt mus ein neuer Ordner “Lib”  im Verzeichnis des VSphere Clients erstellt werden.

Bei 32 bit Betriebssystemen sieht es folgendermassen aus:

%ProgramFiles%\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\Lib

Bei 64 bit:

%ProgramFiles(x86)%\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\Lib

Die System.dll muss in den soeben erstellten Ordner “Lib”  kopiert werden.

4. In einem weiteren Schritt muss die VSphere Config Datei um ein paar Hacks angepasst werden:

32bit oder 64bit:

%ProgramFiles(x86)%\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\VpxClient.exe.config
%ProgramFiles%\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\VpxClient.exe.config

Folgende Codefragmente hinzufügen:

<runtime>
<developmentMode developerInstallation="true"/>
</runtime>

damit die Datei folgendermassen aussieht:

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<configuration>
  <system.net>
        <connectionManagement>
            <clear/>
            <add address="*" maxconnection="8" />
        </connectionManagement>
    </system.net>
  <appSettings>
    <add key = "protocolports" value = "https:443"/>
  </appSettings>
<runtime>
<developmentMode developerInstallation="true"/>
</runtime>
</configuration>

5. Anschliessend muss nur noch eine Umgebungsvariabel angepasst werden, damit die System.dll von Windows 7 auch gefunden werden kann.

System Variabel

System Variabel

Der Wert ist:

C:\Program Files (x86)\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\Lib oder

C:\Program Files\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\Lib

6. Windows 7 neu booten und der VSphere Client ist einsatzbereit.

Leave a Comment more...

Blogroll

A few highly recommended websites...